Überblick

Die Museumsfabrik Pritzwalk ist der primäre institutionelle Bewahrer der materiellen Kulturgeschichte der Stadt Pritzwalk und seiner Umgebung. Zur Erfüllung dieser Aufgabe setzt sich das Museum Pritzwalk hohe Maßstäbe, dieses Erbe für die Nachwelt zu erhalten und mit wissenschaftlicher Aufarbeitung fortwährend zu erforschen und zu vermitteln. Die historische Sammlung umfasst aktuell etwa 23.000 Objekte.

Die Sammlung des Museums umfasst Bereiche wie die Ur- und Frühgeschichte der Prignitz, Stadtgeschichte im Mittelalter und in der Neuzeit, Zeitgeschichte und Stadtgeschichte zur Zeit der DDR.

Als Museum der Industrialisierung im ländlichen Raum sammeln wir darüber hinaus in den Bereichen Brauerei- und Brennereiwesen, Druckerei, Tuchfabrikation, Handwerk der Region und Landmaschinen.

 

Das Museum verfügt über eine regionalhistorische Forschungsbibliothek und bewahrt Archivgut aus den Schwerpunktgebieten des Museums.

Bibliothek und Archiv stehen als Präsenzbestand der Öffentlichkeit für Recherche- und Forschungsarbeiten zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns vorab für Nutzungsanfragen.

Hier können Sie vorab einen Benutzerantrag ausfüllen.

 

Das Sammlungskonzept zum Download finden Sie hier: Sammlungskonzept