Textilverarbeitung: Grundlagen des Webens

Dauer: ca. 60 – 90 Minuten

Empfohlen für die 7. – 10.  Klassen, Wirtschaft – Arbeit – Technik

 

 

Die Herstellung von Tuchen kann im Museum auf vielfältige Weise erfahren werden. Die Schüler*innen werden in der Dauerausstellung mehr über traditionelle und industrielle Techniken der Tuchproduktion erfahren. So lernen sie die Geschichte der Tuchfabrik kennen und welche Rolle die mechanischen Webstühle im 19. und 20. Jahrhundert in Pritzwalk spielten.

Im Workshop befassen die Schüler*innen sich dann auf spielerische Weise mit der Verarbeitung von Textilien und den Grundlagen des Weberhandwerks. Betreut durch das Museumspersonal werden Grundbegriffe und Arbeitsabläufe vermittelt. Die Schüler*innen dürfen Ihre Webarbeiten zur Erinnerung an den Tag mit nachhause nehmen.